DMV White Tigers engagieren dänisches Supertalent

Am letzten Märzwochenende fand auf der Speedwaybahn in Diedenbergen ein Training statt. Neben den DMV White Tigers nutzten auch viele Fahrer die Chance ihr Bike nach den Wintermonaten zu testen. Eingeladen hatte der MSC Diedenbergen auch das vielverseprechende  Nachwuchstalent Bastian Pedersen aus Dänemark. Bastian fühlte sich auf dem Oval der LVM-Rhein-Main-Arena sehr gut und überzeugte das Management der DMV White Tigers mit seinem großen Potential, so dass er am Abend des ersten Tages bei einer Live-Pressekonferenzeinen Dreijahresvertrag bei den „hessischen Tigern“ unterschrieb. „Die Bahn war gut  und die Leute im Club sympathisch und hilfreich“, so Bastian, der auch in Deutschland sein Können unter Beweis stellen möchte. Die Voraussetzungen dafür bringt er jedenfalls mit. 2019 gewann er die 85 ccm Youth Trophy der FIM und konnte auch 2020 in seinem ersten Jahr in der 250er-Klasse großartige Erfolge einfahren. Die dänische Meisterschaft gewann er auf Anhieb, in acht Rennen gab er lediglich einen Punkt ab. Der junge Pedersen wurde außerdem Vize-Europameister und wurde als Nummer eins der dänischen 250-ccm-Auswahl Team-Champion.

Der Name Pedersen ist in Diedenbergen seit Jahren schon bekannt, denn Bastians Vater Ronni Pedersen fuhr in früheren Jahren schon für die Hessen in der Bundesliga. Dass der 15-Jährige so talentiert ist, hat auch noch einen anderen Grund. Bastian ist der Neffe des dreifachen Weltmeisters Nicki Pedersen. Doch Bastian glaubt, dass er eher „nach seinem Vater kommt“. 

Der talentierte Däne wird zunächst auf der 250er Position eingesetzt, doch nach den Sommerferien möchte Bastian Pedersen auch in der 500er-Klasse fahren.

Der MSC Diedenbergen vertraut schon seit vielen Jahren auf die Einsätze dänischer Fahrer, da sie Garanten für zahlreiche Punkte sind. Brian Karger, Brian Andersen sowie Tommy Knudsen konnten mit dem MSC Diedenbergen die deutsche Mannschaftsmeisterschaft gewinnen. Aber auch Ronni Pedersen, Jens Peter Nielsen, Ronni Pedersen, Nicolai Klindt, Jonas Jeppesen, Bjarne Pedersen und Nikolaj B. Jakobsen zählten zu den garantierten Punktelieferanten für den hessischen Speedwayclub in den vergangenen Jahren.

Die Termine der DMV White Tigers für die Rennen im Speedway Team Cup stehen jetzt auch fest: am 3. Juni in Olching, am 10. Juli in Stralsund, am 22. August Heimrennen in Diedenbergen und am 28. August in Berghaupten. Darüber hinaus finden in der LVM-Rhein-Main-Arena noch folgende Rennen statt. Am 17./18. Juli die Hesse-Flat, am 19./20. August ein FIM-Trainingslager, am 21. August die Flat-Track-Weltmeisterschaft und Youth Gold Trophy sowie am 3. Oktober ein Schnuppertraining für Jedermann.