Zwei starke DMV-Teams bei den German Speedway Masters

Drei Rennen finden in diesem Jahr in der Serie der German Speedway Masters (GSM) statt. Am 16. Juni in der Maxlrainer-Arena in Olching, am 12. August in der Bergring-Arena in Teterow und der Abschluss am 15. Oktober 2022 auf dem Eichenring in Dohren.
Insgesamt nehmen acht Mannschaften daran teil, darunter auch zwei DMV Motorsport-Teams. Der MSC Berghaupten und der MSC Diedenbergen, beides Mitglieder des Deutsche Motorsport Verbandes (DMV), werden als Renngemeinschaft als DMV-Team Tigers/Eagles an diesem Wettbewerb teilnehmen. Nachdem sich Max Dilger bei einem Rennen verletzt hat kann Teamchef Reiner Armbruster trotzdem eine Mannschaft stellen, die durchaus um die vorderen Plätze mitfahren kann. Für Dilger wird der zweifache Deutsche Meister Kevin Wölbert ans Startband rollen und wichtige Punkte möchte auch der talentierte Szymon Szlauderbach einfahren Zusammen mit Wölbert können diese bei optimalem Verlauf den Tagessieg erringen.

Das zweite Team des DMV wird gestellt vom MSC Didda. Auch die Nidda Crocodils stellen eine starke Mannschaft. Zum Team gehören René Deddens, aus Emstek. Der 29-Jährige war im vergangenen Jahr bei der Premiere der GSM dabei und will für das DMV Team Nidda Crocodiles die notwendigen Punkte holen. Zum Team gehört auch Paco Castagna. Mit dem 28-Jährigen, der in Deutschland längst kein Unbekannter mehr ist, startet der Sohn des höchsten Bahnsporfunktionärs Armando Castagna. Teamchef des zweiten DMV Teams ist Fabio Wagner.
Einlass in die Maxlrain Arena in Olching ist ab zehn Uhr morgens. Die Läufe der German Speedway Masters werden um 14 Uhr gestartet. Bereits gegen 11.45 Uhr wird ein Qualilauf der beiden GSM Junioren sowie der lokalen Reservefahrer um die verbleibenden zwei Startplätze im Hauptfeld stattfinden. Um 13.30 Uhr ist die offizielle Fahrervorstellung.